GESCHICHTE


Früher Spielmannszug

Im Jahr 2011 stand der ehemalige "Spielmannszug Kurpfalz 1956 e.V." vor einer schweren Entscheidung. Man sah sich gezwungen, sich zu verändern, denn der Nachwuchs blieb aus. Sollte der Verein aufgelöst werden oder sollte man einen ganz neuen Weg wählen, den Weg der Umstrukturierung?

"Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen", so der damalige erste Vorstand Horst Bindner. "Uns war bewusst, dass wir viele Mitglieder, die mit Leib und Seele den Spielmannszug gelebt haben, verlieren würden." Dennoch wagte man den Schritt in eine neue Welt der Musik. Dieser Weg öffnete neue Türen und sicherte so das Bestehen des Vereins. Das Moderne Blasorchester (MBO) wurde geboren.

Jetzt Modernes Blasorchester

Am 12.09.2011 fand die erste Probe mit 13 Musikern im kleinen Saal des Bürgerhauses statt. Der neue musikalische Leiter, Dominique Civilotti, stand vor der Herausforderung, ein Orchester von Grund auf aufzubauen. Diese Aufgabe nahm er mit viel Engagement an und ist nun stolz auf seine Musiker und auf das, was alle gemeinsam geschafft haben. Mit John Williams´ "Movie Adventures" präsentierte sich das neue Moderne Blasorchester Oppau (kurz MBO) erstmals an der alljährlichen Weihnachtsfeier. Es war das erste Stück, das einstudiert wurde - ein Medley aus bekannten Filmhits aus Star Wars, Jurassic Park und E.T. Die Meinungen der Zuhörer gingen auseinander. Während viele die traditionelle Blasmusik bevorzugten und die Töne des Spielmannszugs vermissten, waren andere begeistert über die neue Art der Musik. Der Verein entschied sich bewusst für symphonische Blasmusik. Man wollte sich von anderen Vereinen in der Umgebung abheben. Wie der Name schon sagt, "modern" sollte die Musik sein, um neue Musiker und vor allem Nachwuchs zu finden. Und das Konzept ging auf.


Das Orchester wächst

Immer mehr Interessenten fanden den Weg in unsere Hallen und blieben. Im Laufe der letzten Jahre hat sich vieles verändert. Das Orchester zählt nun über 35 Musiker. Das Niveau ist um ein Vielfaches gestiegen. Jedes Jahr wächst das Orchester von neuem über sich hinaus. Dominique Civilotti hat aus einer anfangs kleinen Gruppe ein Orchester geformt, das über eine große Bandbreite an traditioneller, symphonischer und moderner Blasmusik verfügt. Es liegen Welten zwischen dem ersten Jahreskonzert 2012 und den heutigen Konzerten. Dies kann jeder bestätigen, der unseren Werdegang von Anfang an miterlebt hat. 

 

Text: Anita Braun