"Wir schaffen was"

 

Am 15. September 2018 hieß es wieder: Wir schaffen was! Auch das MBO war bei der sechsten Auflage des Freiwilligentages in der Rhein-Neckar-Region ehrenamtlich dabei. Mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm untermalte eine kleine Besetzung des MBOs das Fest im städtischen Seniorenwohnheim „Henny Roos“. Viele Helfer, Bewohner und Verwandte warteten gespannt auf der Terrasse des Café Klick, was sich hinter der Ankündigung „Blaskonzert zur Mittagszeit“ verbergen würde. 

Foto: MBO
Foto: MBO

Foto: MBO
Foto: MBO

 

Da die Septembersonne lockte, wurde der Auftritt des MBO-Ensembles spontan nach draußen verlegt. Ensemble-Leiter Lucas Weinspach startete mit „Zauberland“, einer symphonischen Blasmusik-Komposition von Kurt Gäble. Es folgte eine bunte Mischung an exotischen Rhythmen, beispielsweise ein Calypso, ein Dixie und eine Samba. Spätestens beim Medley „Best of Queen“ war das Publikum mit dabei und klatschte enthusiastisch „We will rock you“ mit. Auch ruhigere Musikstücke wie „One Moment in Time“ oder Filmmusik aus „Die Schöne und das Biest“ kamen gut an. 


 

„Ich dachte bei Blasmusik immer an laute Märsche. Das was ihr hier gespielt habt, war sehr viel abwechslungsreicher und ansprechender“, fasste eine begeisterte Zuhörerin die musikalische Leistung des MBO-Ensembles zusammen. Auch aus Sicht der Musiker war es ein sonniger und stimmiger Auftritt. 

 

 

Text: Kerstin Appenzeller

Foto: MBO
Foto: MBO